Er spuckt brennende Herzen in den Himmel

FEUERGAUKLER SILAS BARDEHLE AUS MOORWARFEN

Artikel von Dorothea Volland

Feuergaukler Silas Bardehle
Silas Bardehle aus Moorwarfen ist Feuergaukler.
© Foto: Sandrina Schramm

 

Silas Bardehle aus Moorwarfen ist Feuergaukler. Schon als Kind war er fasziniert von Flammen. Heute tritt er mit professionellen Shows auf.

MOORWARFEN Feuerbälle, Flammen und brennende Kugeln – wenn Silas Bardehle aus Moorwarfen zu einer Veranstaltung kommt, dann wird es schnell heiß: Der 25-jährige Feuergaukler bietet seine Feuershow für Veranstaltungen jeder Art an. „Ich bin auch schon in Altenheimen, auf Kindergeburtstagen und bei Mittelalterfesten aufgetreten“, sagt Bardehle.

Schon als Kind war Silas Bardehle vom Feuer fasziniert und hat immer gern mit Flammen gespielt – sehr zum Ärger seiner Eltern. „In der Türkei im Urlaub habe ich oft die Feuerfakire bewundert“, erzählt Bardehle. Anfangs waren seine Eltern nicht so begeistert von seinem brenzligen Hobby – sie befürchteten, dass ihr Sohn irgendwann etwas abfackelt oder sich schwer verbrennt.

Feuergaukler Silas Bardehle
Mit dem Spucken des Feuerherzens hat der 25-Jährige das Feuerspucken auf ein neues Level gehoben.
© Foto: Sandrina Schramm

Profi-Ausbildung

„Mit 15 habe ich dann angefangen, die Feuerkunst professionell zu erlernen – und meine Eltern haben mich dabei dann sehr unterstützt“, sagt Silas Bardehle. In den vergangenen zehn Jahren spezialisierte er sich noch in verschiedenen Bereichen der brennenden Kunst.

Sein Steckenpferd ist dabei das Feuerspucken. „Ich gebe auch Unterricht im Feuerspucken“, erzählt Bardehle. Höhepunkt seiner Shows ist das Spucken von Herzen oder auch zwei parallelen Flammen – der Drachenzunge.

Neben seiner freiberuflichen Feuerkunst studiert der Moorwarfener derzeit Tourismusmanagement an der Jade-Hochschule Wilhelmshaven und macht eine Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Die Feuershow von Silas Bardehle beinhaltet verschiedene Aspekte der Feuerkunst – so zeigt er neben dem Feuerspucken und einer Show mit Stäben und Ketten auch das Körperfeuer. Dabei setzt er nicht auf Brennpaste, sondern zündet seinen Körper wirklich an. „Der Schmerz ist reine Kopfsache“, sagt er und lacht dabei.

Feuergaukler Silas Bardehle
Die Feuershow gestaltet er nach den Wünschen und Vorlieben des Brautpaares.
© Foto: Sandrina Schramm

Viel Training nötig

Mit Hilfe von Apnoetauchen – nur mit dem Lungenvolumen tief und weit tauchen ohne Hilfsmittel –, Meditation und viel Training hat er es in den vergangenen Jahren geschafft, seinen Körper perfekt auf seine heißen Shows vorzubereiten.

„Mir macht das einfach verdammt viel Spaß“, sagt der Feuergaukler. Ihm ist am wichtigsten, dass es seinen Kunden gefällt. So baut der Student auch Lieblingslieder der Kunden in seine Shows ein. „Mir liegt die Wertschätzung meiner Kreativität und Individualität sehr am Herzen“, betont Bardehle. Viel Augenmerk legt der Künstler auch auf die Sicherheit – seine und die des Publikums. Er wechselt sein Material regelmäßig und hat ein Konzept für jede Veranstaltung.

Feuergaukler Silas Bardehle
Silas Bardehle bringt das Feuer der Liebe vor Ort life zum Ausdruck!
© Foto: Sandrina Schramm

EINE SHOW MIT DEM FEUERGAUKLER

kostet mit Standardprogramm von 20 Minuten 200 Euro – genaue Abläufe werden individuell vereinbart. Wer Silas Bardehle für seine Hochzeit, ein Gartenfest oder auch den nächsten Kindergeburtstag buchen will, findet seine Kontaktdaten in unserem Branchenbuch: Feuergaukler Silas Bardehle

 

erreicht ihn unter Tel. 0152/ 53 55 65 58 oder per Mail an info.feuerfrei@gmail.com.