Erforderliche Dokumente für die Anmeldung der Eheschließung

Bei der Anmeldung geht es nicht nur darum, Termine zu vereinbaren. Sie dient vor allem auch dazu, euren Personenstand festzustellen und zu prüfen, ob eurem Heiratswunsch „Ehehindernisse“ entgegenstehen.Ihr solltet euch möglichst frühzeitig anmelden. Eine Anmeldung hat 6 Monate Gültigkeit – das bedeutet, dass ihr innerhalb von 6 Monaten nach der Anmeldung heiraten könnt.

Solltet ihr eure Trauung für einen besonderen Tag planen, meldet euch gerne früher bei dem zuständigen Standesamt und lasst den Termin entsprechend reservieren.
 

Standesämter Norddeutschland
Die wichtigsten Unterlagen für eure standesamtliche Trauung
Foto: Freepik.Diller / Freepik

Anmeldeverfahren

Die Eheschließung ist persönlich von beiden Verlobten im Standesamt anzumelden. Sofern eine Person verhindert ist, kann sie schriftlich erklären, dass sie mit der Anmeldung durch die andere Person einverstanden ist. Den dafür notwendigen Vordruck (Vollmacht) erhaltet ihr im Standesamt. Bitte legt neben den erforderlichen Unterlagen und der Vollmacht auch den gültigen Ausweis der/des Verlobten vor, der bei der Anmeldung nicht dabei sein kann.

Für die standesamtliche Trauung benötigt ihr folgende Dokumente:

  • Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
    Diesen erhaltet ihr bei der zuständigen Meldebehörde eures Hauptwohnsitzes
  • Eine Meldebescheinigung
    Auch diese Bescheinigung erhaltet ihr bei der zuständigen Meldebehörde.
  • Eine beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch bzw. eine Geburtsurkunde
    Die Abschriften dürfen nicht älter als 6 Monate sein. Ihr erhaltet die Abschrift beim Standesamt eures Geburtsortes. Die Geburtsurkunde benötigt ihr, wenn eure Eltern nicht verheiratet waren bzw. ihr adoptiert wurdet. Diese Urkunde bekommt ihr in dem Standesamt der Stadt, in der Sie geboren wurden.

Unter bestimmten Voraussetzungen benötigen Sie weitere Unterlagen, z. B.

  • Scheidungsurkunde bzw. Sterbeurkunde des vorherigen Ehepartners
    wenn Du oder Dein Partner schon einmal verheiratet wart
  • Die Geburtsurkunde und den Sorgerechtsbescheid
    falls ein Kind mit in die Ehe gebracht wird 
  • Die Geburtsurkunde des Kindes/der Kinder
    wenn schon gemeinsame Kinder vorhanden sind  
  • Diplom- bzw. Promotionsurkunde
    wenn ein akademischer Grad in der Urkunde eingetragen werden soll

Fragt sicherheitshalber noch einmal bei eurem zuständigen Standesamt nach, welche dieser aufgeführten Unterlagen ihr noch besorgen müsst und welche davon schon beim Standesamt vorliegen.