23 Tipps für die Hochzeitsplanung von zu Hause

Wie ihr trotz Corona eure Hochzeit weiter planen könnt

Eigentlich solltet ihr gerade euer Probe-Styling haben, das Kleid muss auch noch abgesteckt werden und der Termin zur Tortenverkostung wurde ebenso verschoben. Das Corona-Virus zieht weite Kreise und viele Läden müssen aus Sicherheitsgründen schließen.

Auch wenn dieser Virus nun eure Hochzeitsplanung ein kleines bisschen durcheinander bringt, es gibt genug zu tun! Wir haben euch eine Liste mit 23 Tipps zusammen geschrieben, was ihr schönes zu Hause erledigen könnt!


1. Hochzeitstanz üben

Habt ihr mal darüber nachgedacht, dass gerade jetzt die perfekte Zeit ist, euren Hochzeitstanz zu eurem Lieblingslied einzustudieren? Zeigt, was ihr drauf habt und übt euren Hochzeitstanz! Ein digitaler Hochzeitskurs wie z.B. von doodance.com kann helfen. Auch mit einfachen Youtube-Tutorials könnt ihr die Zeit zu Hause nutzen. Wohnzimmertisch beiseite räumen und los geht's!
 

Hochzeitstanz üben zu Hause
Den Hochzeitstanz könnt ihr jetzt prima zu Hause üben!
© Foto von: Freepik

2. Home-Spa-Day

Wenn die Läden zu sind, dann macht es euch doch diesmal zu Hause richtig entspannt und gönnt euch einen Beauty-Tag! Bereitet eure Haut und euren Körper perfekt für die Hochzeit vor, indem ihr zunächst eine Reinigung durchführt. Nehmt ein entspanntes Bad, legt eine Gesichts- und Haarmaske auf und bestimmt habt ihr auch noch ein paar Proben für Peelings und Cremes zu Hause. Wie wäre es zum Abschluss mit einer Massage von eurem Schatz?
 

Ein bisschen Home-Spa zu Hause lässt euch bestimmt etwas entspannen!
Ein bisschen Home-Spa zu Hause lässt euch bestimmt etwas entspannen!
© Foto von: Senivpetro / Freepik

3. Ehegelübde formulieren

Mal ehrlich, das schiebt man schon ein bisschen auf die lange Bank, oder? Viele Paare verfassen dieses wichtige Stück erst ein paar Tage vor dem Hochzeitstermin. Nehmt euch diesen Stress, indem ihr schon jetzt damit anfangt! Ein grobes Gerüst, ein paar passende Zitate - seine Gefühle in Worte zu fassen braucht oft sehr viel Zeit! Jetzt könnt ihr euer Eheversprechen super vorbereiten und habt kurz vor der Trauung Zeit für andere Dinge!
 

Ehegeübde schreiben
Schreibt ein paar liebe Worte, Wünsche und Versprechen für euren Partner als Ehegelübde.
© Foto von: Freepik-Diller / Freepik

4. Gästeliste finalisieren

Vermutlich habt ihr schon eine Gästeliste angefangen. Je nachdem wie weit fortgeschritten ihr mit eurer Hochzeitsplanung seid, könnt ihr diese nun noch genauer festhalten. Wie viele Zu- und wie viele Absagen habt ihr schon erhalten? Wer braucht noch eine Übernachtungsmöglichkeit, wer ist Vegetarier? Haltet auch die Adressen und Kontaktdaten eurer Gäste und Dienstleister in einer Liste fest, das hilft euch den Überblick zu behalten. Lest dazu doch am besten auch unseren Artikel GÄSTELISTE ERSTELLEN!
 

Hochzeits-Gästeliste auf Klemmbrett
Mit einer guten Vorlage lässt sich die Hochzeits-Gästeliste schnell erstellen!
© Mockup von: Graphicburger

5. Liebesschnulzen streamen

Ja, ein bisschen entspannen ist auch erlaubt und tut der Seele gut! Passt aber auf, dass euer Netflix nicht allzu heiß läuft und ihr zur Abwechslung auch noch ein paar produktive Dinge macht. Trotzdem kann es schön sein, die Zeit zu Hause auf dem Sofa zu verbringen und gemeinsam ein paar schöne Liebesfilme zu schauen. Wie wäre es beispielsweise mit ein paar Hochzeitsfilmen wie „Hochzeitscrasher“ oder „Brautalarm“?

6. Von unseren Hochzeitsstories inspirieren lassen

Findet ihr nicht auch, dass es jede Menge Spaß macht zu schauen, wie andere ihre Hochzeit umgesetzt haben? Lasst euch inspirieren und schaut unbedingt bei unseren HOCHZEITSSTORIES vorbei! Denn da findet ihr tolle Beispiele, passende Dienstleister und jede Menge Tipps von echten Hochzeiten aus der Region!
 

Echte Hochzeitsgeschichten aus eurer Nachbarschaft!
Stöbert bei unseren Hochzeitsstories und lasst euch inspirieren!
© Foto von: Adrianna Van Groningen / Unsplash

7. Sitzplan erstellen & Namenskärtchen basteln

Wenn eure Gästeliste soweit steht und ihr schon von den meisten Gästen Zusagen erhalten habt, könnt ihr euch schon Gedanken um einen Sitzplan machen. Soll es eine lange Tafel geben, oder mehrere Einzeltische? Sollen die Tische nummeriert sein? Und wie finden die Gäste ihre Plätze? Liegt auf jedem Teller ein Namenschildchen und ist vielleicht ein großer Tischplan auf einer Leinwand am Eingang platziert? Hier könnt ihr gut mit Post-its arbeiten und somit eure Gäste wieder umplatzieren, falls nötig. Zeitintensive Basteleien wie Namensschilder könnt ihr nun ebenfalls gut umsetzen!
 

Namenskärtchen zur Hochzeit
Zeitintensive Basteleien wie Namenskärtchen für den Sitzplan könnt ihr gut zu Hause umsetzen.
© Foto von: Vera Döpcke / Tischkärtchen: Weserbraut

8. Ein Pinterest-Board für eure Hochzeitsideen anlegen

Ihr steht erst am Anfang eurer Hochzeitsplanung und es fehlt noch die eine oder andere Idee? Stöbert ein bisschen auf der Plattform Pinterest und legt euch dort ein Inspirations-Board für eure Hochzeitsideen an! So habt ihr alles in einem Ordner und könnt einen ersten Stil für eure Hochzeit erkennen! Ihr werdet sehen, auf Pinterest gibt es viel zu entdecken und so vergeht die Zeit wie im Flug!

9. Nach fehlenden Dienstleistern suchen

Es sind noch nicht alle Punkte auf der Checkliste abgehakt und euch fehlen noch wichtige Dienstleister? Jetzt ist die perfekte Zeit zu recherchieren. In unserem Branchenbuch findet ihr jede Menge passende Hochzeitsdienstleister aus der Region. Ruft sie einfach an! Gerade in dieser Phase freuen Sie sich besonders über neue Kontakte!

10. Basteln, basteln, basteln!

Wenn man nicht rausgehen kann, ist es doch das Beste schon einmal die ganzen aufwändigen Bastelarbeiten anzugehen. Diese halten euch nämlich oft kurz vor der Hochzeit auf. Macht euch am besten zuerst eine Liste mit Dingen, die ihr selbst basteln wollt und arbeitet diese dann systematisch ab. :)
 

Hochzeits-DIY
Wie wäre es mit Weddingwands und Freudentränen-Taschentüchern passend in euren Hochzeitsfarben
© Foto von: Alexandra Gor / Design: Weserbraut

Gastgeschenke vorbereiten

Ihr könnt zum Beispiel Marmelade kochen, Schnaps ansetzen, Seife gießen, Blumensamen in Tütchen füllen oder Mini-Sukkulenten umtopfen. Erlaubt ist was euch gefällt und zu euch passt. Ideen dazu gibt es unendlich viele und die Vorbereitung für beispielsweise 80 Gäste kann schon einige Tage dauern.

Dekorationen bauen

Soll es eine Sektbar geben, oder eine Highheel-Garage aus Paletten? Auch große LOVE-Buchstaben bauen mittlerweile viele Paare selbst. Trockenblumenkränze als Hängedeko oder eine Ahnen-Galerie für die lieben Menschen, die nicht mehr dabei sein können. Eine Männerbar mit Zigarren und Whisky oder doch die komplette Fotowand? Wenn ihr handwerklich begabt seid und Lust auf ein paar DIY-Projekte habt, warum nicht ;)

Die kleinen Details

Für viele sind kleine Freudentränentaschentücher mittlerweile ein Must-Have. Auch Weddingwands oder Notfallkörbchen auf den Toiletten sind häufig zu sehen. Oft sind es die kleinen, liebevollen Details, die das große ganze ausmachen.

11. Signature-Cocktail kreieren

Wie wäre es mit eurem ganz persönlichen Hochzeitscocktail? Überlegt euch gemeinsam, was eure Lieblingsgeschmäcker sind, was farblich passen würde und probiert zu Hause ein bisschen aus. Seid mutig, auch Gemüse und Kräuter können ein Highlight im Geschmack ergeben. Schreibt euch die Zutaten auf und kreiert in Eigenregie einen Cocktail für eure Hochzeitsgäste. Die Premiere feiert euer exklusives Getränk dann zum Empfang an eurer Hochzeit!
 

Hochzeits-Cocktail
Erstellt euch euren eigenen Hochzeits-Cocotail!
© Foto von: Jeanie de Klerk / Unsplash

12. Hochzeitsbücher lesen

Es gibt unendlich viele gute Bücher zum Thema Hochzeit. Ob es nun Basteltipps sind, Inspirations-Bildbände, Planungstipps oder Belletristik-Literatur zum Schmunzeln. Taucht jetzt doch einfach mal ein bisschen ab in andere Welten und vergesst all den Stress um euch herum!

13. Hochzeitsordner anlegen

Im Moment fliegen noch alle Verträge lose in der Wohnung herum? Erspart euch später die lästige Suche und heftet alles gleich in einen Ordner! Hier finden eure To-Dos, Inspirationen, Rechnungen und Verträge Platz und ihr habt alles übersichtlich an einem Ort. Unsere Hochzeits-Checkliste heftet ihr dann am besten ganz nach oben, damit ihr immer seht, was noch zu tun ist!
 

Hochzeitsordner anlegen
Am besten legt ihr euch direkt zu Beginn der Hochzeitsplanung einen eigenen Hochzeitsordner an!
© Foto von: Alys Maley / Creative Market

14. Online-Shopping

Ob Strumpfband, Kimono fürs Getting Ready oder sonstige Accessoires, diese könnt ihr auch super online kaufen. Vielleicht fehlt euch auch noch ein Gästebuch, Tortentopper oder Haarschmuck – macht einen virtuellen Schaufensterbummel durch die Hochzeitswelt und sucht euch fehlendes im Internet zusammen. Unterstützt in Zeiten wie diesen vor allem auch kleine Unternehmer mit eurem Einkauf. Schaut doch auch einmal, ob der Anbieter eures Viertels nicht vielleicht auch einen Online-Shop hat!

15. Vom gemeinsamen Eheleben träumen

Bald ist es soweit und ihr seid Mann und Frau. Ein ganzes gemeinsames Leben liegt noch vor euch, also macht euch doch eine kleine Bucket-List an Aktivitäten, die ihr von nun an zusammen erleben wollt! Noch einmal das erste Date nachempfinden? Gemeinsam einen Kochkurs machen? Ein Haus bauen und Kinder bekommen? Oder eine abenteuerliche Rucksacktour durch Indien?

16. Budgetplanung

Zeit noch einmal einen Blick auf euer Budget zu werfen! Welche Kosten sind fix, was kommt noch auf euch zu, welche Ausgaben sind schon erledigt? Welche Rechnungen müssen in Kürze gezahlt werden? Bekommt einen Überblick über eure Hochzeitskosten! Hilfe bietet euch dabei unser Artikel „Hochzeitskosten - der große Budgetplaner“.
 

Hochzeitsbudget überprüfen
Überprüft noch einmal euer Hochzeits-Budget!
© Foto von: Freepik

17. Change-the-Date-Karten gestalten

Leider musstet ihr eure Hochzeit aufgrund von Corona verschieben? Das ist natürlich schade, aber bietet euch auch die Möglichkeit noch ein bisschen länger mit dem Thema Hochzeit zu befassen ;)
Habt ihr euch mit eurer Location und weiteren Dienstleistern bereits auf einen Ersatztermin zum Beispiel im Herbst oder Winter einigen können? Prima! Teilt das schnellstmöglich euren Gästen mit! Viele Papeterie-Dienstleister bieten einen kostenlosen Service für „Change-the-Date-Karten“ an – fragt doch einfach mal nach!

18. Hochzeits-Soundtrack planen

Musik unterstreicht auf eurer Hochzeit viele emotionale Momente. Habt ihr euch schon Gedanken darüber gemacht, welche Musiktitel auf eurer Hochzeit eine Rolle spielen sollen? Zum Beispiel beim Einlauf der Braut, dem ersten Kuss als Ehepaar oder dem Hochzeitstanz? Viele Inspirationen zu Hochzeitsliedern findet ihr zum Beispiel bei Youtube oder Spotify!
 

Hochzeits-Musik
Wählt euren Hochzeits-Soundtrack und überlegt euch Musikstücke für jeden besonderen Moment!
© Foto von: prostooleh / Freepik

19. Dokumente fürs Standesamt sortieren

Für das Standesamt werden so einige amtliche Dokumente benötigt. Welche das sind könnt ihr in unserem Artikel „Erforderliche Dokumente für die Anmeldung der Eheschließung“ nachlesen. Damit ihr alles beisammen habt, beantragt entsprechende Unterlagen und heftet euch diese in euren Hochzeitsordner mit ab!

20. Mit den Brautjungfern skypen

Fühlt ihr euch dennoch einsam in der Zeit in der wir alle zu Hause bleiben müssen? Wie wäre es dann mit einem Gruppenchat inklusive Videotelefonie mit den Brautjungfern? Gemeinsam könnt ihr neue Ideen aushecken, Aufgaben verteilen und herzlich miteinander lachen!

21. Schuhe einlaufen

Die Hochzeitsschuhe sollte man am besten schon zu Hause im Wohnzimmer einlaufen. Jetzt ist die perfekte Zeit dafür! Einfach ein paar Socken anziehen, in die Hochzeitsschuhe schlüpfen und ganz normal im Alltag damit durch die Wohnung laufen. So könnt ihr lästiges Drücken und Blasen am Hochzeitstag vermeiden!
 

Hochzeits-Schuhe einlaufen
Die Hochzeitsschuhe solltet ihr am besten schon vorab zu Hause einlaufen!
© Foto von: Terje Sollie / Pexels

 

22. Tagesablauf strukturieren

Habt ihr euch auch schon einmal Gedanken um den Ablauf eures Hochzeitstages gemacht? Wann findet die Trauung statt, wann der Sektempfang, wie viel Zeit wird benötigt um zur Location zu fahren etc.? Nein? Dann macht euch doch einfach schon einmal einen Überblick, was an eurer Hochzeit alles eingeplant werden muss. Tipps dazu erhaltet ihr in unserem Artikel „Der perfekte Ablauf eurer Hochzeit“.

23. Menüplanung

Wisst ihr schon welches eurer Lieblingsgerichte ihr euren Gästen servieren wollt? Gibt es Menüvorschläge von eurer Location? Soll es ein buntes Buffet werden oder vielleicht eine Grillparty? Macht euch jetzt schon einmal Gedanken darüber, welche Gerichte ihr in Absprache mit eurem Caterer auftischen wollt!

 

 

Wir hoffen unsere Liste konnte euch dazu inspirieren, dass es auch von zu Hause aus möglich ist, die Hochzeitsplanung weiter voran zu treiben und viele Dinge zu erledigen, ohne auf die Straße zu gehen. Was macht ihr in der Phase der Hochzeitsplanung zu Hause?

Erzählt es uns auf unseren Social-Media-Kanälen!

FACEBOOK // INSTAGRAM
#savelifestayhome